News zu den Themen Pferdetransport und dem Reisen in Pferden

Wir präsentieren die aktuellen News unseres Kooperationspartners mit Pferden reisen.


Mit Leib und Seele Wanderreiten im Havelland

Sabine Zuckmantel, Wanderrittmeisterin DWA (Deutsche Wanderreitakademie), betreibt ihr „Wanderreiten im Havelland“ seit September 2000 und wurde von der Wanderreitakademie mit der Windrose ausgezeichnet. Sie bietet Wanderritte von Halb- und Eintagesritten an den Wochenenden in der Region um ihrem Hof in Schönermark im Havelland bis hin zum Highlight des Spätsommers: Ein Vierwochenritt nach und in Polen, u.a. in den Masuren.

Wer mit Sabine Zuckmantel reitet, kann sicher sein, dass es nicht nur ums Wanderreiten, sondern auch um den Genuss drumherum geht: Schon die Halb- und Eintagesritte sind immer mit schmackhaften Mahlzeiten verbunden, wer sich länger auf den Weg macht, muss auch auf Hotelkomfort nicht verzichten.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

OFF ROAD-Leserwahl: VW Amarok zum sechsten Mal seit 2011 Pickup des Jahres 2018 in der die Kategorie Geländewagen

Der Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge aus Hannover ist der beste Pickup unter den Geländewagen des Jahres. Die Leser und Nutzer von OFF ROAD haben abgestimmt: Der Amarok holt den Leserpreis 2018 damit zum sechsten Mal seit 2011.

Rund 20 Prozent der Leser stimmten für


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Nissan XTrail 2.0 dCi: Sportlich-schicker Crossover

Den ehemals kantigen SUV mit klassischem Offroad-Gesicht hat Nissan bereits 2014 zu einem optisch abgerundeten Crossover weiter entwickelt. Auch im Interieur ist es jetzt ein topelegantes Fahrzeug mit viel Platz für die Reiterfamilie, das mit zuschaltbarem Allradantrieb auch auf rauerem Terrain zuhause ist. Wir haben ihn als 2.0 dCi All-mode 4x4i Modell mit 177 PS und Schaltgetriebe getestet. Als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug kann er Lasten bis zu 2 Tonnen schleppen. In der komplett ausgestatteten Tekna-Ausstattung kostet er ab 43.390 Euro.

Der Nissan XTrail ist – weltweit betrachtet – das meistverkaufte Nissan-Modell und erfreut sich auch in Deutschland seit jeher großer Beliebtheit. Auf vielen Turnierparkplätzen ist er ebenfalls oft anzutreffen. Und das mit gutem Grund: Schon immer paarte sich solide Technik mit schickem Exterieur, wobei die Offroad-Freunde es sicherlich Schade finden, dass das neue Gesicht eher dem kleineren Bruder Qashqai ähnelt und sich damit von der kantigen Geländewagen-Optik hin zum abgesofteten Crossover-Design verabschiedet hat.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Neue LKW Generation ‚Equipe‘ von Böckmann: Design trifft Funktion

Lastrup, 3. Juli 2018 – Auf dem Maimarktturnier in Mannheim wurde die neue LKW Generation ‚Equipe‘ der Böckmann Fahrzeugwerke GmbH vorgestellt. Auffällig bei der neuen Modellreihe ist das moderne Erscheinungsbild und clevere Interior Design. Durch innovative Raumkonzepte ist so gut wie alles


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Wanderreit-Erlebnis im Allgäu von 21. bis 28. Juli 2018

Für diesen Sommer haben sich Jasmin und Wilfried Ertingshausen, seit vielen Jahren Betreiber der JaWiMa Ranch im Allgäu, ein ganz besonderes Wanderreit-Erlebnis ausgedacht: Eine Woche Wanderreiten im schönen Allgäu mit zwei Zweitages-Ritten durch Wälder und über Berg und Tal.Das Angebot richtet sich speziell an Reitsportler im Westen Deutschlands (Raum Ruhrgebiet, Frankfurt, Stuttgart), die keine eigenen Transportkapazitäten haben oder keine weiteren Strecken fahren möchten. So können die Reiter ganz bequem anreisen und den Transport ihrer Pferde stressfrei einem Spezialunternehmen mit einem großen LKW anvertrauen.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Pferdeanhängertest Cheval Liberté Touring Country: Multifunktional, praktisch, preiswert

Anhänger mit Frontausstieg gab es bei Cheval Liberté von Anfang an.  Crux dieser Modelle war bisher meistens, dass sie keinen Platz für eine Sattelkammer vorsahen. Diese Lücke hat der Hersteller nun geschlossen und bietet mit dem Aluminium-Polyestermodell Touring Country ein multifunktionales Fahrzeug mit deckenhoher Sattelkammer zu einem ab 7.290 Euro fairen Preis. Zur Verfügung gestellt wurde das Fahrzeug vom PKW-Anhänger-Center Ahrens.

2015 hat Cheval Liberté seine Touring-Serie auf den Markt gebracht. Charakteristisch für diese Modelle sind die hohen Aluminium-Seitenwände und die bis auf das Dach und einen kleinen Bug beschränkten Polyesteranteile. Wir hatten bereits das erste Touring-Modell im Test, das allerdings seitdem deutlich optimiert wurde.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Verlade-Videos online: Teilweise zur Nachahmung geeignet

So manch einem Wochenendausflügler hat die Ladehemmung seines Pferdes einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Daher stellen wir hier einige Kurz-Videos vor, die - manchmal ernst, lustig oder auch zum Nachdenken - ein im wahrsten Sinne des Wortes  lebendiges Bild von unterschiedlichen Verladesituationen und -techniken geben. Vielleicht können sie interessante Anregungen geben, die eine oder andere Methode näher kennen zu lernen und sogar auszuprobieren. 

Was für den Pferdelaien eine Selbstverständlichkeit ist - das simple Einsteigen des Pferdes in einen Transporter -, hat schon viele Pferde und noch mehr ihre Reiter zur schieren Verzweiflung gebracht. Es ist daher nicht überraschend, dass sich zahlreiche Trainer mit diesem Thema auseinander gesetzt haben und im Grunde einfache Techniken entwickelt haben, den schweren Vierbeiner zum willigen Einsteigen zu motivieren.

Die bekannteste Trainingstechnik, Pferde auch dauerhaft erfolgreich und vor allem sicher zu verladen, hat der amerikanische Trainer Pat Parelli mit seinem Konzept des Natural Horse Training entwickelt. In Deutschland wird es u.a. von Birger Gieseke und Thies Böttcher angewandt. Sein wichtigstes Ziel: Eine Person soll das Pferd alleine, d.h. ohne Hilfspersonen verladen können. Eine Person soll das Pferd alleine, d.h. ohne Hilfspersonen verladen können. Dafür muss das Pferd lernen, selbstständig an seiner Führperson vorbei in den Pferdeanhänger einzusteigen und dort ruhig stehen zu bleiben. Denn nur so kann der Mensch anschließend den Anhänger sicher von hinten verschließen und in Ruhe nach vorne gehen, um sein(e) Pferd(e) anzubinden. Umgekehrt wird der Anbindestrick vor dem Ausladen vorne gelöst und über die Schulter gelegt, dann die Heckstange geöffnet und das Pferd tritt kontrolliert langsam nach hinten über die Rampe zurück.

In einigen Beispielen der Youtube-Videos werden die Pferde nach dieser Methode verladen. Aber auch Bernd Hackl, ein bekannter bayerischer Westerntrainer präsentiert seine Technik. Ebenso wird eine Methode auf der Basis des sog. „Clicker-Training“ gezeigt.

Hier finden Sie eine kleine Auswahl zu dem immer "heißen" Thema verladen:

Verladetraining mit Linda Weritz - Das junge Pferd an den Anhänger gewöhnen!

Früh übt sich, wer eiun Meister weren will. Das gilt insbesondere für das Verladen eines Pferdes. Linda Weritz gibt Tipps, wie man das unerfahrene jhunge Pferd an den Anhänger heranführt.

Verladen einmal anders!


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

HUMBAUR Tria: So reisen drei Pferde!

Dass HUMBAUR Trends aufgreift, zeigt die Neuentwicklung des Notos Tria. Zu Wettbewerben werden inzwischen immer öfter mehrere Pferde mitgenommen. HUMBAUR hat deshalb das bewährte Modell Notos in diese Richtung weiterentwickelt und stellt Dreipferdeanhänger Notos Tria vor. Er ist chic aufgemacht
Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Wörmann Pikaro und Pikaro Alu - ideale Pferdeanhängermodelle für den Einsteiger

Der Anhängerspezialist Wörmann aus Hebertshausen bei Dachau hat zwei neue Pferdeanhänger auf den Markt gebracht, die sich ideal gerade für Einsteiger im Pferdesport eignen: Die beiden Pikaro-Modelle mit Polywood- bzw. Aluminium-Polyester-Aufbau überzeugen durch modernes Design, ausgezeichnete Technik und ein erstklassiges Preis-Leistungsverhältnis.

Klare Linienführung, hochwertige Verarbeitung und nicht zuletzt durch das neu entwickelte Protection-Trapez-Sicherheitsfahrwerk mit verlängertem Radstand sorgen und verbesserter Achsgeometrie sorgen dafür, dass Fahrer und Pferde immer wohlbehalten und entspannt am Ziel ankommen. Dieses Fahrwerk wurde speziell entwickelt, um Schwingungen, die aufgrund von Straßenunebenheiten zustande kommen, bereits im Fahrwerk abzudämpfen. Lästige Wank- und Nickbewegungen bei Anfahr- und Bremsvorgängen werden dadurch nahezu vollständig unterdrückt. Die Achsgeometrie wurde auf 0° verändert, wodurch der Schwerpunkt um rund 8 cm nach unten verlagert wird. Dieses tiefer gelegte Fahrwerk bietet für die Pferde einen niedrigen Einstieg und für den Fahrer eine optimale Straßenlage. Durch modernste Einzelrad- und Achstechnologie ist in den verschiedenen Straßen- und Verkehrssituationen zu jeder Zeit ein Optimum an Bremssicherheit, Straßenlage und Spurtreue gegeben. Als Design-Extra gibt es Einzelradkotflügel aus Kunststoff.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Pferdeanhänger Zugfahrzeugtest VW Tiguan Allspace TSI 4Motion 2.0: Platz und Spaß für die ganze Reiterfamilie

Wem aus der SUV-Familie von Volkswagen der Tiguan zu klein, der Touareg zu groß und der Touran oder Sharan als Van zu konservativ sind, findet im neuen Modell Tiguan Allspace genau das richtige Maß für mitreisende Personen und ordentlich (Reiter)Gepäck. Wir hatten ihn in als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug mit 2.0 TSI Benzinmotorisierung, 4Motion-Allrad und 180 PS sowie Highline-Ausstattung im Test. Damit darf dieses Modell bis zu 2,5 Tonnen ziehen. Der Serienpreis liegt bei 40.525 Euro.

Seit zehn Jahren gibt es das Kompakt-SUV Tiguan, das von Anfang an hocherfolgreich war. Mit dem Skoda Kodiaq kam allerdings ein deutlich voluminöserer Konkurrent (zwar aus demselben Konzern, aber immerhin mit anderem Label) auf den Markt, der die Lücke zu den „Großen“ wie VW Touareg oder Audi Q7 schloss. Logische Konsequenz: Ein Tiguan mit mehr Platz, genannt Allspace. Technisch bedient er sich aus dem modularen Querbaukasten (MQB) das Konzerns und gewinnt in der Länge 21 Zentimeter, der Radstand um elf Zentimeter.Das Exterieur betreffend sind die beiden Geschwister kaum zu unterscheiden: Die Motorhaube ist ein wenig höher angesetzt und der Kühlergrill etwas massiger. |gallery id=483|


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Böckmann vertreibt Compact Pferdetransporter ab sofort über deutschlandweites Händlernetz

Lastrup, 7. Juni 2018 – Die Transporterklasse „Compact“ ist ab sofort bei sechs neuen Böckmann Horse Trucks Partnern erhältlich. Der Fahrzeugbauer setzt weiter auf lokale Ansprechpartner und baut das Serviceangebote vor Ort aus. Die Böckmann Fahrzeugwerke GmbH starten mit sechs


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Aufstiegshilfe am Pferdeanhänger

Aufsteigehilfen gelten heute nicht mehr als Krücken für Reiter mit mangelnder Fitness, sondern als Schonend für Pferd und Reiter. Praktisch ist es daher, wenn man auch am Pferdeanänger, sei es im Gelände oder auf dem Turnierplatz einen persönlichen Helfer zum Aufsteigen dabei hat. Diese ausklappbare


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Der Gestütsweg - Reitwandern in seiner schönsten Form

Zwei traditionsreiche Gestüte und dazwischen ein 170 Kilometer langer Reitweg, der durch eine wunderschöne, abwechslungsreiche Landschaft führt. Reiten in einer Kulturlandschaft, die eine Vielzahl von historischen und touristischen Highlights zu bieten hat und mit natürlicher Schönheit besticht. Reiter- und Gasthöfe, die ihre Gäste freundlich empfangen und am gemütlichen Lagerfeuer selbstge-backenes Brot und geräucherte Spezialitäten servieren. Und das Ganze in einer Region, die dünn besiedelt ist und wo die wenigen Autos den Reitern noch gerne Platz machen – so kann der Gestütsweg charakterisiert werden.

Das Landgestüt Redefin würde 1812 durch Herzog Friedrich Franz I. von Mecklenburg-Schwerin gegründet. Jedes Jahr im September verzaubern die Hengstparaden, die ein beein-druckendes Zusammenspiel von Reiter und Pferd zeigen, Besucher des Gestüts.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Blyss Pferdeanhänger Sommerspecial: Kein Aufpreis für bunte Hauben!

Hamburg, 30. Mai 2018 – Frische Farben liegen im Trend. Daher beginnt die Firma Blyss ihre Sommeroffensive auf dem heiß umkämpften Markt für Pferdeanhänger mit neuen bunten Hauben-Farben, die als Sommerspecial ohne Aufpreis geliefert werden. Dazu kommt eine erweiterte Serienausstattung.

Die Firma Blyss Transporttechnik blickt zwar auf eine mehr als zwanzigjährige Tradition als Anhängerhersteller zurück, im Pferdeanhängerbereich kann man sie jedoch durchaus noch als engagierten Newcomer bezeichnen. Ihr Fokus liegt auf robusten Einsteigermodellen in Holz-, Polyester- und Aluminiumaufbau mit ordentlichem Preis-/Leistungsverhältnis. (Mehr zu Blyss hier).


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Pferdeanhängertest Böckmann Portax L SR: Vielseitig und luxuriös-komfortabel

Wer die Testberichte auf diesem Fachportal aufmerksam liest, dem werden die Aluminium-Pferdeanhänger aus der „Portax-Familie“ bereits bekannt sein. Nun wurde sie durch das Modell Portax L (für lang) SR (für Sattelraum) ergänzt. Und genau hier finden Pferdesportler eine innovative Kombination aus Größe, praktisch ausgestatteter begehbarer Sattelkammer und maximal einfacher Bedienbarkeit. Der Brutto-Listenpreis liegt bei 14.800 Euro.

Es war der 69. Pferdeanhänger, den Mit-Pferden-reisen.de seit dem Jahr 2004 im Test hatte. Und, man glaubt es kaum: Mit seinem Aluminium-Polyester-Modell Portax L SR hat Böckmann vor allem in Sachen Schick, Bedienungsfreundlichkeit und Sattelkammer gewissermaßen „noch einen draufgesetzt“.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln