News zu den Themen Pferdetransport und dem Reisen in Pferden

Wir präsentieren die aktuellen News unseres Kooperationspartners mit Pferden reisen.


Die freie Natur genießen im Wendland

Zwei Tage lang führt die Reittour „Natur-Nah“ durch die abwechslungsreiche Landschaft des Wendlands. Eine Tour zum Entschleunigen und Kraft tanken für Körper und Seele. Ein Ritt auf den Spuren deutsch-deutscher Geschichte. Geeignet für Wendlandschnupperer,  für fortgeschrittene Wanderreit


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Wann darf man 100 km/h fahren? Tempo 100 Regelung für Gespanne

Die Voraussetzungen für die Zulässigkeit von Tempo 100 für Kfz-Anhänger-Kombinationen auf Autobahnen wurden an die technische Entwicklung der Fahrzeuge angepasst. Im Folgenden sind die Regelungen aufgelistet.

Die Bindung an ein bestimmtes Zugfahrzeug ist entfallen. Am Zugfahrzeug muss keine Tempo 100 Plakette mehr angebracht sein. Die einzuhaltenden Massenverhältnisse zwischen Zugfahrzeug wurden für bestimmte Kombinationen erhöht.

|ext_ads id=12


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Feuerland bis Alaska - 20 Jahre unterwegs mit Pferden Abenteurer Günter Wamser im Deutschen Pferdemuseum zu Gast am 28.11.2019

Er ist einer der letzten großen Abenteurer unserer Zeit. Vor 20 Jahren schwang sich Günter Wamser an der Südspitze Argentiniens in den Sattel und ritt Richtung Norden. Mit seinen Pferden durchquerte er den amerikanischen Kontinent. Nach 30.000 km, die er auf seinem Ritt zurücklegte, erreichte er sein Ziel: Alaska. Erstmalig ist Günter Wamser nun am Donnerstag, den 28. November 2019 im Deutschen Pferdemuseum in Verden zu Gast und präsentiert um 19.30 Uhr die Erlebnisse und Eindrücke dieser außergewöhnlichen Reise in einer faszinierenden Live-Reportage. Einfühlsam fotografiert, lebendig und spannend erzählt.

Mit humorvollen und berührenden Geschichten und eindrucksvollen Bildern nimmt er das Publikum an diesem Abend mit auf seine spannende Reise. Langsam, Schritt für Schritt, entführt er seine Zuschauer aus ihrem Alltag und zeigt ihnen eine Welt, von deren Eindrücken man sich nur schwer lösen kann. Neben der Faszination von Land und Leuten ist es vor allem die Nähe zu seinen Tieren, die einen besonders berührenden Eindruck hinterlässt.

Vom Abenteuer zum Leben


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Das Neueste immer auf Twitter - folgen Sie uns und bleiben Sie immer auf dem Laufenden!

Die Fachwelt ist sich einig: In der Kommunikation geht nichts mehr an Twittern vorbei. Auch wir bei www.mit-Pferden-reisen.de  wollen uns diesem Trend anschließen und Sie - also jeden Portal-Besucher, der uns auf Twitter folgt -


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest SEAT Tarraco: Stylish, dynamisch und zugstark

Nachdem das kleinere Kompakt-SUV SEAT Ateca (https://www.mit-pferden-reisen.de/artikel/105/1530/de/pferdeanhaenger-zugfahrzeugtest-seat-ateca-grossartiger-kleiner/) seinen Test bei Mit-Pferden-reisen.de bereits erfolgreich absolviert hatte, trat nun sein „großer Bruder“, das Modell Tarraco mit 2.0 TDI 4Drive, 140 kW und 2,3 Tonnen Anhängelast in der umfangreichen Xcellence-Ausstattung an. Er schleppte den Pferdeanhänger Fautras Oblic+2 mit zwei Pferden samt Equipment souverän durch die Lande und war auch auf Langstrecken „solo“ bequem. Mit umfangreicher Serienausstattung beginnt er bei 43.00 Euro. Ganz in der Tradition flott designter Fahrzeuge, ist SEAT auch mit dem Tarraco ein ausgesprochen schickes Modell gelungen, das die Volkswagen-SUV-Familie um ein weiteres attraktives Fahrzeug im Bereich der 2.0 4-Zylinder TDI-Modelle ergänzt.

Exterieur: Kraf


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Gewinnen Sie Karten für den AGRAVIS-Cup in Oldenburg!

Vom 31. Oktober bis 03. November ist es wieder soweit und die Weser-Ems-Hallen Oldenburgs öffnen ihre Tore für den AGRAVIS-Cup. Jung und Alt, Pferdesportbegeisterte, Laien und Reiter reisen in das Pferdeland Niedersachen, um die Kombination aus Spitzensport auf höchstem Niveau, bunter Ausstellungswelt und einen abwechslungsreichen Sportprogramm mitzuerleben. Wir verlosen 30 Eintrittskarten-Gutscheine für dieses hochkarätige Event!

Der AGRAVIS-Cup ist weit über die Grenzen Oldenburgs hinaus bekannt. In jedem Jahr erhält das Traditionsturnier mehr Zuspruch von den Reitern.Der erste Höhepunkt findet bereits am Donnerstagabend mit der GVO Versicherung präsentierten Kür der Vereinsmannschaften statt. Mannschaften aus der ganzen Region entwickeln eine ganz eigene Kür auf A-Dressur-Niveau. Am Freitag werden der Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung, der FEI Grand Prix und der Preis der Oldenburger Wirtschaft die sportlichen Höhepunkte sein. Ebenso wird sich das beste Nachwuchspferd für das Finale des Louisdor-Preis in Frankfurt qualifizieren. Am Samstag steht dann der Grand Prix Special (Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung) und der Preis der AGRAVIS und regionalen Raiffeisen-Genossenschaften auf dem Nachmittagsprogramm. Am Abend findet der traditionelle Galaabend statt, der ein Event für die ganze Familie ist. Am Sonntag ist Entscheidungstag, so findet die FEI Grand Prix Kür (MEGGLE Preis) und der Große Preis von Oldenburg präsentiert von AGRAVIS und regionalen Raiffeisen-Genossenschaften, der GVO Versicherung, MITSUBISHI MOTORS sowie weiteren Partnern der Region Weser-Ems, statt. Dies ist das höchstdotierteste Springen des gesamten Wochenendes.

Zwischen Spitzensport lohnt sich ein Gang in die bunte, vielfältige Ausstellungswelt mit den Bereichen Lifestyle, Reitsport und Mode sowie Zugmaschinen, Anhänger und LKW. Ebenso wird für das kulinarische Wohl gesorgt sein.

30 Eintrittskarten-Gutscheine zu gewinnen!


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Mit-Pferden-reisen neun Jahre erfolgreich - jetzt mehr als 130 Testberichte online!

Am 1. Juli 2010 gingen die ersten Berichte über Pferdeanhänger, Pferdeanhänger-Zugfahrzeuge, Zubehör und Reiterreisen auf www.mit-Pferden-reisen.de online. Seitdem hat sich das Informations-Portal prächtig entwickelt: Aus dem Anfangsprojekt mit zehn Testberichten über Pferdeanhänger und Zugfahrzeuge wurde das größte Informationsportal dieser Art im deutschsprachigen Raum mit mehr als 130 Testberichten sowie ausführlicher Berichterstattung zu den Themen Ausreiten, Wanderreiten, Reiterreisen und Reiseberichte aus aller Welt.

Wer Informationen über Pferdeanhänger, Transport, Ausreiten und Reiterurlaub sucht, findet sie auf Mit-Pferden-reisen.de. Das hat sich mittlerweile in der Pferdebesitzer-Welt herum gesprochen und führt zu monatlich steigenden Nutzerzahlen. 93 Prozent der Portalbesucher besitzen eigene Pferde, 60 Prozent einen Pferdeanhänger, 60 Prozent fahren regelmäßig zu Turnieren oder zum Ausreiten.

Mehr als 130 Testberichte

|gall


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Mit schlauer Strategie Schnäppchen sichern: Gebrauchte Zugfahrzeuge unter 5.000 Euro

Wer ein leistungsstarkes Zugfahrzeug in der Größenordnung ab 2,5 Tonnen Anhängelast benötigt, muss entweder tief in die Tasche greifen oder einen Gebrauchtwagen im Alter von zehn Jahren und mehr mit vielen Kilometern auf der Uhr kaufen: In dieser Kategorie gibt es ausreichend Auswahl an großen SUVs und Geländewagen ab 3.000 Euro. Allerdings ist hier strategisches Vorgehen angesagt: Genau zu prüfen, welche Modelle „langlebig“ sind, wo eventuelle bekannte Schwachstellen sitzen, eine Probefahrt vereinbaren und möglichst ein Gebrauchtwagengutachten einholen. Das kostet ein wenig Zeit, kann aber viele tausend Euro sparen.

Sie brauchen ein Zugfahrzeug für Ihren Pferdeanhänger und wissen nicht so genau, worauf hier zu achten ist? Grundsätzlich wichtige Informationen finden Sie hier.

Hauptfahrzeug oder Zw


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Mit Balanced Horse Training und Frontausstieg-Pferdeanhänger erfolgreich verladen

Jedes Pferd kann lernen, in einen Anhänger einzusteigen. Allerdings gibt es besonders hartnäckige Kandidaten, die – warum auch immer – diese vermeintlich einfache Aufgabe vehement verweigern. Eine in dieser Hinsicht besonders schwierige Stute konnte letztlich mit dem Pferdeanhänger Cheval Liberté Touring mit Stufeneinstieg und Vorderausstieg erfolgreich trainiert werden und hatte nachfolgend auch mit einem traditionellen Pferdeanhänger kein Problem mehr. Das Training führte Thies Böttcher durch, der seit gut 20 Jahren mit seinem „Balanced Horse Training“ viele Pferde erfolgreich stressfrei verlädt.

Ein gut erzogenes Pferd steigt in jeden Pferdeanhänger ein, egal, ob er groß oder klein, innen weiß, schwarz oder rot ist, eine Rampe oder einen Stufeneinstieg hat. Und wenn es das als unerfahrener Youngster noch nicht kann, wird es das in kurzer Zeit lernen. Vorlieben oder gar Voraussetzungen in Sachen Transport wie weit gestellte Trennwände, viel Licht über ein Panoramafenster, offene große Inspektionstüren, offene Rampen eines Frontausstieg-Modells oder gar nur Diagonalverladung mit Blick nach hinten? Alles Quatsch, verschrobene Befindlichkeiten allzu rücksichtsvoller Pferdebesitzer, die nur selbst nicht gelernt hatten, wie man ein Pferd verlädt.

Wir haben ein Problem

Davon war


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Ausreiten rund um Gut Dalwitz - Fast wie in Argentinien!

45 Kilometer südöstlich von Rostock liegt ein Reiter- und Pferdeparadies der besonderen Art: Das Örtchen Dawitz, das aus einem großen Gut mit artgerechter Rinderhaltung und einer Criollo-Zucht sowie einigen weiteren Häusern besteht. Rundum liegen Felder, Wiesen und Wäldchen, in denen langen Ritten nur wenige Grenzen gesetzt sind. Ein Highlight im Herbst ist das Criollo-Fest, an dem erfahrene(!) Reiter einen kleinen Rindertrieb begleiten und eine Rallye mitreiten können.

Wir haben per Zufall von Dalwitz und seinen umfangreichen Reitmöglichkeiten erfahren, nämlich von der Westerntrainerin Helga Hommel, die im letzten Jahr engagiert wurde, um den Deckhengst des Criollo-Gestütes La Primera bei der Hengstleistungsprüfung vorzustellen. Die kurze Information über das Gut und die umliegende Landschaft war attraktiv genug, dass wir von Hamburg aus die zweieinhalb Stunden lange Reise dorthin antraten. Reiter aus Rostock haben es näher: die nur 45 Kilometer kurze Fahrt lohnt selbst für einen Nachmittagsausritt.

Karte und Googl


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Produkttest: Westerngurt COOPER der dt-Saddlery - bequem für’s Pferd, praktisch für den Reiter

Eine Innovation im Angebot für Westernreiter ist der Westernsattelgurt „COOPER“ der dt Saddlery aus dem bayerischen Weyarn. Durch neue Materialen und Design bringt er für Pferd und Reiter zahlreiche Vorteile in Sachen Sicherheit und Komfort. Wir haben ihn über vier Wochen auch auf langen Ritten getestet und für sehr gut befunden.

Jedes neue Testprojekt beginnt mit einer gewissen Spannung: Was ist da in dem Paket, wie fühlt es sich an, wie passt es am Pferd? Der von der eher im dem klassischen Dressur- und Springsport beheimateten dt Saddlery angebotene Westernsattelgurt Cooper überrascht in vielerlei Hinsicht: Neues Material, extrem anatomisch angepasste Form, praktische Details.


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Das richtige Zugfahrzeug: Eine gewisse Größe muss sein

Was muss ein solides Auto „können“, um sicher einen Zweipferdeanhänger zu ziehen und möglichst auch typisches Reiter- oder sogar Turniergepäck zu transportieren? www.mit-Pferden-reisen.de beschreibt die wichtigsten Anforderungen an ein typisches „Reiterauto“. 

Auch wenn wir als Reiter gerne nach den großen "Schlitten" schielen, setzt die nüchterne Realität des oftmals beschränkten Budgets der Umsetzung dieses Wunsches doch ganz klare Grenzen. Abgesehen vom Geldbeutel ist ja auch Umweltbewusstsein Trumpf, daher ist es sinnvoll, nicht an 365 Tagen im Jahr eine zweieinhalb Tonnen schwere Karosse bewegen, deren Größe man im Grunde nur zehnmal braucht. Kurz und gut: Es gibt zahlreiche gute Gründe für ein „vernünftiges Auto“ als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug. Dennoch muss es aber gewisse Leistungsmerkmale aufweisen, sonst wird der Transport unseres kostbaren Gutes unpraktisch und – was noch schlimmer ist – gefährlich.

Die Last mit der L


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Da ist gut Pferd und Reiter sein: Eternahof in Bad Gandersheim

Kirsten Steinau betreibt den Eternahof in Bad Gandersheim im Harz seit 2012 und bietet für Reiturlauber und Wanderreiter vier Hotelzimmer und eine große Ferienwohnung, beides auf Wunsch mit Frühstück, an. Für die Gastpferde gibt es entweder eine eigene Weide oder Panel-Boxen. Während unseres Reitwochenendes wurden wir von Kirsten und ihrer Tochter wohlumsorgt und auf drei Ritten durch die waldreiche Hügellandschaft des Harzes geführt, wo es manch Interessantes zu entdecken gab.

Die Anfahrt zum Eternahof ist über die Autobahn A 7 ganz einfach zu finden: Nur knapp acht Kilometer von der Ausfahrt Seesen geht es auf der B 64 in westlicher Richtung nach Bad Gandersheim, von der die Straße Hachenhausen, die in die spätere Zielstraße „An der Eterna“ nach Süden abzweigt.

|gallery id=302| Der Eternahof ist nicht nur Reiterhof für Gäste und deren Pferde, sondern bietet auch eine Pensionspferdehaltung, in der die Tiere in einem Bewegungsstall mit Paddock-Trail den ganzen Tag auf Trab gehalten werden. Dazu hat sich Kirsten Steinau auf die Galloway-Zucht spezialisiert, Bentheimer Schweine, Hühner, Enten und Bio komplettieren die bunte Menagerie. Die Produkte daraus sind Bio-zertifiziert und werden für die Gäste auch zu den Mahlzeiten angeboten.

„In meiner früheren Berufstätigkeit war ich unter anderem im Management tätig. Ich habe zusätzlich schon seit 20 Jahren eigene Pferde und Pensionspferde gehalten und als ich aus privaten Gründen in den Harz umgezogen bin, habe ich die Gelegenheit ergriffen, mein langjähriges Hobby zum Beruf zu machen. Ich habe mich intensiv mit der Aktivstallhaltung befasst und bin zur Erkenntnis gekommen, dass es nicht ausreicht, nur Futterautomaten aufzustellen. Ich lege daher sehr viel Wert auf die Aktivität im Sinne von Bewegung, d.h. unsere 15-köpfige Herde, darunter auch drei eigene Großpferde und fünf Ponys für den Reitunterricht, müssen sich, um an ihr Kraftfutter, Heu und Wasser zu kommen, den ganzen Tag auf einem Rundlauf bewegen“, erklärt Kirsten Steinau.

Ausreichend Platz für Mensch und Tier

Zusätzlich z


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Pferdeanhänger-Zugfahrzeug Kombi oder Allrad-SUV: Der Bedarf entscheidet

Ein neues Zugfahrzeug zu kaufen ist eine spannende Sache. Welcher Typ, welche Größe, welcher Hersteller darf’s denn sein? Eines dürfte kar sein: Pferdesportler, die mit ihren Vierbeinern verreisen, brauchen meistens Platz. Dazu sind sie als Turnierreiter oft auf schlechtem Boden unterwegs. Schon diese beiden Aspekte bringen uns zu Frage: Kombi oder multifunktionales Allrad-SUV? Wo liegen die Vorteile beider Varianten? Wir haben uns Gedanken gemacht und bei Fahrzeugspezialisten umgehört.

Schaut man sich auf Deutschlands Straßen und Parkplätzen um, so bestätigt ein erster Blick: Wir sind auf dem SUV-Trip. Kaum ein Hersteller kommt heute ohne diese Modellvariante aus, sogar Jaguar und Maserati, einst rassereine Sportwagenbauer, setzen heute auf den F-Pace oder Levante. Der aktuellen Berichterstattung zufolge will sogar Ferrari 2019 ein SUV auf den Markt bringen.

Der Trend der Zeit geht also zum „Hochsitz“ anstatt in den Niederungen des eher als bieder verrufenen Kombis zu versinken. Dennoch lohnt es einmal genauer hinzusehen, welches Fahrzeug für welchen – überwiegenden – Gebrauch tatsächlich das geeignetere ist.

Gerade no


Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln

Königlich reiten, residieren und relaxen im Altmühltal

Wo vor 140 Millionen Jahren der Urvogel Archaeopteryx zu Hause war und sich heute ein lieblicher Main-Donau-Kanal durch das Ur-Donautal schlängelt, reiten Véronique und Ulrich Wessel vom Wanderreitbetrieb „Reiten und Relaxen.de“ mit ihren Gästen zu sagenumwobenen Burgen und den schönsten Schauplätzen der Natur. Ein a
Den vollständigen Artikel finden Sie unter http://www.mit-pferden-reisen.de jetzt dorthin wechseln